So erreichen Sie uns !

0251-97 25 00

Mail 2009

schmidt@partyservice-schroeder.de

Faxen Sie uns !

Fleischerei-Fachgeschäft

Fax: 0251 - 97 25 02 6

Schröder - Fleischerei
Catering und Partyservice Schröder

Partyservice und Catering  

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

Partyservice und Catering Schröder

Angebot der Woche

Unsere aktuellen Angebote können Sie der unten stehenden Tabelle entnehmen.

Falls nicht die aktuellen Angebote angezeigt werden, aktualisieren Sie bitte die Webseite mit den Tasten Strg + R oder einem Klick auf dieses Symbol Seite neu laden oben links.


Angebot    21  KW - 18

Kochtipp

Zutaten für 4 Personen:

Rinderbraten aus der Keule  ( Kugel, Rolle )

 

1,5 kg Rinderbraten ( gut abgehangen )

3 Knoblauchzehen ( wer Knobi mag )

2 Zwiebeln mittelgroß

1 / 8 Rotwein  trocken

Brühe zum aufgießen des Bratens ( ca. 2,0 ltr. )

Salz

Pfeffer

Senf

2 EL Öl

 

Brattipps für ihren Rinderbraten:

Schmoren ist eine spezielle Garmethode, bei der Sie den Rinderbraten zunächst „scharf“ anbraten, damit eine Kruste mit Röstaromen entsteht und dann bei niedriger Temperatur (80° C bis ca. 190 ° C) weiter garen bzw. dünsten. Richtig gemacht bleibt der Braten so schön saftig und zart.

Waschen Sie den rohen Rinderraten unter kaltem Wasser kurz ab und tupfen ihn gut trocken. Reiben Sie ihn dann von außen kräftig mit Senf, Salz und Pfeffer ein.

Erhitzen Sie das Öl (hitzefest) in ihren Topf. Die Behältnisse müssen unbedingt einen gut schließenden Deckel haben! Braten Sie nun den Rinderbraten von allen Seiten scharf ( = sehr heiß ) schön braun an. Wenn Sie mögen, können Sie auch gewürfelte Zwiebeln und Wurzelgemüse mit anbraten.

Gießen Sie dann den Wein dazu, lassen ihn reduzieren und dann etwas Brühe nachgießen. Diesen Vorgang nennt man ablöschen. Die Flüssigkeit beginnt sofort zu kochen. Jetzt muss die Temperatur reduziert werden, damit das Fleisch saftig bleibt. Geben Sie dann soviel Fleischbrühe hinzu, das der Braten gut bedeckt ist und bleibt.

Setzen Sie nun den Deckel auf und garen den Rinderbraten, bis er faserig ist und dabei saftig bleibt. Die Länge der Garzeit hängt von der Größe des Rinderbratens und von der Temperatur ab. Wichtig damit das Fleisch saftig bleibt ist, dass Sie einen dicht schließenden Deckel aufsetzen und darauf achten, dass die Flüssigkeit im Topf nicht völlig verdunstet, der Braten darf ruhig ganz bedeckt sein.

Ein Rinderbraten von 1000 g braucht etwa 2 Stunden.

Tipp:

Je niedriger die Temperatur ist, mit der Sie den Rinderbraten nach dem Anbraten garen, umso länger braucht er. Wenn Sie statt mit 180 ° bei 120 ° garen, müssen Sie mit 4-5 Stunden Garzeit rechnen, wenn Sie mit 200 ° C garen ist, er in 90 Minuten gar. Saftig bleibt er immer, aber je länger Sie in garen umso aromatischer ist der Rinderbraten.

Guten Appetit !

 

Partyservice  Schröder - Geschäft am Inselbogen
Schlesische Weißwurst
[Über uns] [Mittagessen] [Angebot] [Canapee´s] [Fingerfood] [Vorspeisen,Brot & Butter] [Grillen] [Salate] [Kalte Platten] [Suppen] [Eintopf/Auflauf] [Menü  1 - 4] [Schwein] [Rind] [Kalb] [Lamm] [Geflügel] [Fisch] [Soßen] [Beilagen] [Italien] [Asien] [Vegetarisch] [Desserts] [Getränke] [Präsente] [Allergie & Co] [Bilder] [Öffnungszeiten] [F -Zeichen] [Beruf]